Gemeinsam für Starnberg

Die Bürgermeisterin muss mit dem Stadtrat gemeinsam arbeiten, aber der Stadtrat muss auch mit der Bürgermeisterin gemeinsam zum Wohl der Stadt arbeiten. Die FDP Starnberg fordert alle Beteiligten zum sachlichen Austausch aus. „Grabenkämpfe verbrauchten unnötig Kraft, Zeit und Steuergeld“, erläutert Heike Barall-Quiring, Vorsitzende des FDP-Ortsverbands Starnberg. „Ich meine, Politik muss noch Spaß machen, aber in Starnberg sagen die Bürger, sie können es nicht mehr hören. Eine Chance sehe ich darin, junge Leute einzubinden. Sie sind unvoreingenommen und bringen den dringend nötigen frischen Wind mit.“ Wir setzen uns daher weiter für den Antrag für eine Mediation ein.

Eine Zusammenfassung des Pressegesprächs gibt Barbara Irlbauer in Lokales aus Starnberg


Neueste Nachrichten